Schnell und sicher Geld erhalten

Elektrofahrzeug: Auszahlung der Co2-Einsparung

Sie haben ein eAuto? Dann gibt es jetzt Geld!
Option 1: 200 Euro Bargeld sofort erhalten.
Option 2: 255 Euro nach Verkauf des Zertifikats.
Unsere Firma hat zehntausenden Verbrauchern geholfen.
Wir zahlen das Geld jedes Jahr erneut - ohne Aufwand.
In 5 Minuten erledigt, Geld in 10 Minuten auf dem Konto.

Vier Gründe für unsere Zusammenarbeit:

Wenn Sie mit einem guten Gefühl das Thema erledigt haben wollen, dann nutzen Sie unseren Service.

Bündelung der Quoten

Wir bündeln die Quoten und verkaufen diese als Paket zu einem optimalen Preis weiter.

Aufgrund unserer Erfahrung im Umgang mit Massengeschäften sind wir hier effizient und schnell.

Praktisch kein Aufwand

Sie sind in 5 Minuten fertig und können sich zurücklehnen. Unser System erfasst alle relevanten Daten.

Sobald der Fahrzeugschein vorliegt, macht unser Team den Rest: Sie erhalten Ihr Geld.

Digitale Abwicklung

Wir informieren Sie per E-Mail und im System über jeden Fortschritt in der Auszahlung.

Dadurch sind Sie immer im Bilde und wissen genau, wann das Geld auf dem Konto ist.

Faire Konditionen

Wir kennen den Markt und bieten Ihnen hervorragende Konditionen an.

Durch die Bündelung der Quoten erhalten wir Großhandelspreise und geben diese gerne weiter.



Wir helfen Verbrauchern seit 2015 dabei, zu Ihrem Geld zu kommen.

Mit unseren Projekten zug-erstattung.de, flug-erstattung.de und fitnessstudio-erstattung.de
sind wir bereits seit vielen Jahren aktiv. Wir haben im Sinne unserer Kunden bereits Zahlungen von u.a. den folgenden Unternehmen erhalten.
Jetzt kümmern wir uns auch um die THG-Quote:

Lufthansa

Deutsche Bahn

Fitness First Germany

KLM Royal Dutch Airlines

All Inclusive Fitness

Eurowings

Easyfitness

Air India

FitX

Emirates

John Reed

Air France

McFit

Quantas

Fit/One

TAP Portugal

Fitnessloft

Netflix



THG-Quote unbedingt nutzen - sonst geht das Geld an den Staat.

Die Bundesregierung hat ein gutes Gesetz geschaffen: Sie können Ihre Chance nutzen oder das Geld dem Staat spenden.

Datei:Flag of Germany.svg

Was passiert wenn das Zertifikat nicht von Ihnen abgerufen wird?

Das Umweltbundesamt hält die Zertifikate zurück und verkauft diese Ende des Jahrs automatisch an die Wirtschaft. Der Finanzminister dankt.

Wenn Sie für Ihr Fahrzeug den maximalen Geldbetrag erhalten wollen, können Sie über uns die Abwicklung vornehmen.

Alternativ können Sie auch einen unserer Wettbewerber nutzen. Wichtig ist nur: Lassen Sie das Zertifikat nicht verfallen.

THG-Quote: Die 7 wichtigsten Fragen

Wenig Zeit? Hier die wichtigsten Informationen zur THG-Quote für Elektrofahrzeuge.

1. Was ist die THG-Quote?

THG-Quote steht für Treibhausgasminderungsquote. Hiermit hat der Bundestag ein Instrument erschaffen, um die Neufassung der Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen (EU 2018/2001) umzusetzen. Im Mai 2021 verabschiedete der Bundestag ein Gesetz, dass die Quote zur Treibhausgasminderung bei Kraftstoffen von derzeit 6 Prozent auf 25 Prozent im Jahr 2030 anhebt.

In Deutschland sind Inverkehrbringer von Kraftstoffen (Mineralölkonzerne) gesetzlich verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen durch die von ihnen in Verkehr gebrachten Kraftstoffe um einen bestimmten Prozentsatz zu mindern. Bei Nichterreichen der Quote werden Strafzahlungen (Steuern von 607 Euro je Tonne THG) für die Mineralölkonzerne fällig.

Den Mineralölkonzernen stehen hierfür verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: z. B. Einsatz von Biokraftstoffen, grünem Wasserstoff oder auch Strom für Elektrofahrzeuge.

Um die Nutzung der Fahrzeuge und der Ladestruktur zu unterstützen, wird der Strom, der für E-Fahrzeuge genutzt wird, mit dem dreifachen seines Energiegehaltes angerechnet.

2. Warum gibt es diese THG-Quote?

Die THG-Quote dient als Steuerungsinstrument: Die Kosten für Treibhausgase werden als Strafen dem Erzeuger auferlegt (Konzerne und Kraftstoffverbraucher). Die Konzerne können die Strafe vermeiden, in dem Sie angekaufte Zertifikate vorweisen.

Dieser Mechanismus hat dadurch einen Nutzen für den Umweltschutz. Die Nutzung von klimafreundlicher Mobilität wird durch die quotenpflichtigen Unternehmen subventioniert. Die Steuerzahler werden hier entlastet. Der Anreiz, klimafreundlicher zu agieren, wird für alle Beteiligten größer.

3. Wieviel sparen Mineralölkonzerne durch meine THG-Quote?

Die Nachfrage nach den Zertifikaten ist sehr hoch, da es garantiert zu wenige gibt, um die Quote zu erfüllen. Daher sind die Preise auch hoch. Die Unternehmen sparen - bei den aktuellen Preisen - daher nur ca. 5-20 Euro pro Tonne Co2.

4. Seit wann / bis wann gibt es die THG-Quoten-Zahlung?

Die Regelung für Elektrofahrzeuge ist am 01.01.2022 in Kraft getreten. Seitdem kann der Halter des Fahrzeugs einmal pro Jahr ein Zertifikat anfordern und weiterverkaufen.

Das Gesetz zur Quotenminderung erhöht den Druck auf die Konzerne stetig bis zum Jahr 2030 und wird daher für stabile Nachfrage nach Zertifikaten sorgen.

5. Wer hat Anspruch auf die Quote?

Anspruch hat jeder Halter (Eintrag im Fahrzeugschein) eines Elektrofahrzeugs. Solange dies rein batteriebetrieben ist, kann er seine THG-Quote verkaufen. Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sind aufgrund des verbauten Verbrennungsmotors daher ausgenommen.

Wurde das Fahrzeug unterjährig verkauft, kann es natürlich sein, dass der Vorbesitzer die Quote für das jeweilige Jahr bereits genutzt hat. Der neue Halter hat dann evtl. Pech gehabt - je Jahr gilt immer der erste eingegangene Antrag beim Umweltbundesamt.

6. Wie erhalte ich mein Geld?

Sie können über unsere Webseite eine Zahlung erhalten oder einen der Wettbewerber (siehe Wettbewerbervergleich weiter unten) nutzen.

Wir bieten Ihnen verschiedene Optionen zur Zahlung an:
a) Sofortauszahlung am gleichen Tag: Fester Preis, heute ausgezahlt, Sache erledigt.
b) Auftrag auf Provisionsbasis: Erfolgsbasiert, Geld erst nach Verkauf, dauert etwas.

Details zu unseren Optionen finden Sie unter Preise und Kosten. Die meisten Wettbewerber bieten ähnliche Optionen an.

7. Was muss ich tun?

Sie können den Antrag über unsere Seite stellen und müssen lediglich Kontaktdaten und ein Foto des Fahrzeugscheins (Teil 1) hochladen. Je nach gewünschter Optionen erhalten Sie dann heute bzw. nach Verkauf der Zertifikate Ihr Geld.

Die Antragstellung beim Umweltbundesamt und den gebündelten Verkauf der Zertifikate übernehmen wir dann.

Für die THG-Quote Geld erhalten:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Geld für die THG-Quote zu erhalten. Am wenigsten erfolgsversprechend ist die eigene Abwicklung, da eine einzelne Quote nicht angekauft wird. Mit uns ist das Thema in 5 Minuten erledigt.

Sie können aber auch unsere Wettbewerber nutzen. Eine Vergleichstabelle finden Sie weiter unten.

Selber versuchen

Sie können den Antrag beim Umweltbundesamt selber stellen. Konzerne kaufen Zertifikate aber nicht einzeln an.

  • Erfolgschance - Gering
  • Aufwand - Mittel
  • Dauer - Hoch
  • Erlöse - Gering

Mit uns

Unser Team hat bereits tausenden von Verbrauchern geholfen und wir kümmern uns gerne um die Abwicklung.

  • Erfolgschance - Hoch
  • Aufwand - Gering
  • Dauer - Sofort / 4-6 Wochen
  • Erlöse - Hoch

Andere Anbieter

Es gibt über 40 weitere Anbieter, Qualität und Angebote sind sehr unterschiedlich. Siehe Vergleich weiter unten.

  • Erfolgschance - Unterschiedlich
  • Aufwand - Mittel
  • Dauer - Mittel
  • Erlöse - Unterschiedlich

Im Detail: Mehr zur THG-Quote

Wir möchten Sie umfassend informieren. Im folgenden Abschnitt finden Sie - im Detail - Antworten auf Fragen zu unserem Service, zum Ablauf der Bearbeitung und zu weiteren Fragen, die zu diesem Thema oft gestellt werden.

Fragen zu Angebot und Ablauf

1

Was bieten Sie an?

A - Ankaufsoption: Wir kaufen Ihnen die THG-Quote zum Festpreis von 255,00 € ab und zahlen diesen Betrag innerhalb von 3 Stunden auf das hinterlegte Bankkonto.

B - Provisionsbasis 20%: Wir übernehmen den Handel für Sie und zahlen nach Prüfung durch das Umweltbundesamt und> Erhalt der Zahlung durch den Mineralölkonzern das Geld (abzüglich der Provision von 20%) an Sie aus.

Option B dauert etwas länger, dafür ist der Auszahlungsbetrag höher.

2

Wie hoch ist mein Anspruch?

Der Anspruch ergibt sich aus der Höhe der Quote.

Das Umweltbundesamt legt diese - per Fahrzeugkategorie bzw. mittelfristig sogar per Fahrzeug - fest. Die Quote wird dann am Markt gehandelt - die üblichen Preise liegen zwischen 250 und 500 Euro pro Zertifikat.

Weiter unten finden Sie Details zum aktuellen Marktpreis für Zertifikate von Elektroautos.

3

Wann erhalte ich mein Geld?

Sollten Sie die Ankaufsoption gewählt haben, überweisen wir das Geld umgehend.

Bei der Arbeit auf Provisionsbasis läuft der Prozess wie folgt ab:

Wir beantragen die Umwandlung der Quote in ein Zertifikat beim Umweltbundesamt. Dies dauert ca. 6-12 Wochen, je nach Auslastung des Amtes.

Danach verkaufen wir gebündelt die Quoten an Marktteilnehmer - dies dauert zwischen 2-4 Wochen. Die Überweisung nimmt dann 2 Tage in Anspruch.

4

Was benötigen Sie, um meine Quote geltend zu machen?

Um für Sie tätig werden zu können, benötigen wir lediglich den Fahrzeugschein (Vorder- und Rückseite), aus dem Sie als Halter des Fahrzeugs ersichtlich sind.

Zur Betrugsbekämpfung ist für die Ankaufsoption auch ein Personalausweis nötig.

Ferner benötigen wir Ihre Bankverbindung, um die Zahlung an Sie vornehmen zu können.

5

Ihnen liegen die angeforderten Unterlagen vor. Was passiert jetzt?

Zuerst erhalten Sie eine Bestätigungsemail.

Unsere Software extrahiert und prüft dann die relevanten Daten und erstellt den Antrag für das Umweltbundesamt.

Unser Team überwacht den Prozess und pflegt die Rückmeldung des Amtes ein.

Nach Ausstellung des Zertifikates geht es gebündelt in den Handel. Sobald das Bündel verkauft ist, werden die Zahlungen weitergeleitet.

6

Bekomme ich eine Kopie des Zertifikats?

Unser System arbeitet automatisiert. Wir stellen dabei aus Effizienzgründen die Unterlagen normalerweise nicht zur Verfügung.

Das eigentliche Zertifikat ist für reguläre Verbraucher auch nicht verwertbar, da es im Regelfall nicht weiterverkauft werden kann - die Martkteilnehmer handeln nur in großen Stückzahlen.

Fragen zur Berechtigung

1

Ich fahre ein Leasingfahrzeug. Bin ich ebenfalls berechtigt?

Ja, das ist möglich.

Sofern Sie als Halter im Fahrzeugschein eingetragen sind, ist es am einfachsten.

Wenn Ihr Arbeitgeber als Halter vermerkt ist, dann können wir den Fall nur bearbeiten, wenn Sie den Antrag mit Ihrer Firmen-E-Mailadresse stellen und diese E-Mail auch bestätigen.

Dadurch wird vermieden, dass nicht befugte Personen die Eingaben von Firmenfahrzeugen vornehmen.

2

Ich fahre ein Hybrid-Fahrzeug. Bin ich auch berechtigt?

Nein, denn Anspruch hat jeder Halter eines Elektrofahrzeugs. Solange dies rein batteriebetrieben ist, kann er seine THG-Quote verkaufen. Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge sind aufgrund des verbauten Verbrennungsmotors daher ausgenommen.

3

Ich habe mein E-Auto gebraucht gekauft. Kann ich Geld erhalten?

Generell ist dies möglich, wenn der Vorbesitzer nicht bereits einen Antrag gestellt hat.

Falls Sie unsicher sind, lassen Sie sich dies schriftlich vom Vorbesitzer bestätigen oder beauftragen Sie uns bitte ausschliesslich mit unserem Provisionsmodell

Eine Antragsstellung mit der Option Sofortauszahlung ist hier nicht möglich.

4

Mein Fahrzeug ist noch nicht geliefert. Kann ich mich anmelden?

Die Registrierung in unserem System ist bereits vorher möglich. Wir können jedoch einen Antrag auf Zertifizierung beim Umweltbundesamt erst dann stellen, wenn das Fahrzeug angemeldet wurde und uns der Fahrzeugschein übersandt vorliegt.

5

Muss ich jedes Jahr neu aktiv werden?

Die Quote muss jedes Jahr neu beantragt werden. Das können wir aber für Sie übernehmen.

Sie erhalten dann einmal pro Jahr eine kurze Bitte um eine Bestätigung, dass wir dies für Sie übernehmen sollen. Die Bearbeitung erfolgt dann zügig und ohne weiteren Aufwand.

6

Kann ich meine Quote auch rückwirkend für mehrere Jahre geltend machen?

Nein, das geht leider nicht. Wenn Sie Ihren Anspruch nicht geltend machen, kommt dies leider nicht der Umwelt zugute.

Der Staat verwertet nämlich alle nicht in Anspruch genommenen Zertifikate der angemeldeten Elektroautos und verkauft diese selbst an die Mineralölkonzerne.

Der Erlös wird dann dem Bundeshaushalt zugeführt, wo er für diverse Projekte verwandt wird, die nicht unbedingt dem Umweltschutz dienen.

7

Was passiert mit meiner Quote, wenn ich mein Fahrzeug verkaufe?

Bei einem Verkauf des E-Autos müssen Sie die Prämie nicht zurückzahlen.

Sie wird für 1 Jahr gewährt, auch wenn das Auto unterjährig verkauft wird. Wir weisen jedoch darauf hin, dass der Käufer diese Prämie nicht für das gleiche Jahr erneut geltend machen kann.

Wir empfehlen, dies bei einem Verkauf im Vertrag zu vermerken. Nach Ablauf des Jahres kann der Käufer dann die Prämie in seinem Namen beantragen.

8

Was mache ich, wenn der Vorbesitzer meines E-Fahrzeugs bereits die Quote geltend gemacht hat? Gehe ich dann leer aus?

Das ist richtig. Die Quote wird pro Jahr nur einmal gewährt und ist an das Fahrzeug gebunden.

9

Wir haben mehrere E-Autos in der Familie. Kann ich da eine höhere THG-Quote erwarten?

Ja, hier gibt es eine etwas höhere Auszahlung, da wir unsere Gebühr reduzieren.

Unsere Gebühr im Provisionsmodell reduziert sich um 2% für jedes weitere Fahrzeug bis auf ein Minimum von 14%.

Bei 2 Fahrzeugen beträgt die Gebühr dann 18% pro Fahrzeug. Bei 3 Autos sind es 16% je Fahrzeug.

Fragen zum Service

1

Was ist der Unterschied zwischen Sofortauszahlung und Provisionsmodell?

Bei der Sofortauszahlung verkaufen Sie die Quotenforderung umgehend und unwideruflich zu einem Festpreis. Sie erhalten umgehend eine Zahlung, die Sache ist dann erledigt.

Bei dem Provisionsmodell ist die Höhe des Ertrags flexibel. Sie erhalten eine Auszahlung, nachdem das Zertifikat im Markt verkauft wurde - auch wenn dies etwas länger dauern kann.

Generell erhalten Sie mehr Geld, wenn Sie das Provisionsmodell wählen.

2

Warum sollte ich meine Ansprüche abtreten/verkaufen?

Um den größtmöglichen Ertrag aus der Quote zu ziehen, muss der Verkauf gebündelt mit tausenden von anderen Zertifikaten stattfinden.

Rechtlich gesehen erlaubt uns die Abtretung bzw. der Verkauf der Zertifikate, die Quoten als Block anzubieten.

Ohne die rechtliche saubere Übergabe ist dies nicht möglich.

3

Warum sollte ich einen Vermittler nutzen? Kann ich das nicht alleine?

Der Versuch, als Einzelperson seine THG-Quote zu verkaufen, ist praktisch aussichtslos.

Die Mineralölkonzerne benötigen eine große Anzahl an Zertifikaten, um ihre Verpflichtungen zu erfüllen. Ein Handel mit einer Privatperson ist für diese zu zeit- und arbeitsintensiv und daher nicht interessant.

Wir bündeln die Ansprüche vieler Kunden und können damit andere Preise durchsetzen. Getreu dem Motto: Gemeinsam sind wir stark.

4

An wen verkaufen Sie eigentlich?

Hauptsächlich an Mineralölkonzerne.

In Deutschland sind Inverkehrbringer von Kraftstoffen (Mineralölkonzerne) gesetzlich verpflichtet, den Ausstoß von Treibhausgasen durch die von ihnen in Verkehr gebrachten Kraftstoffe um einen bestimmten Prozentsatz zu mindern.

Bei Nichterreichen der Quote werden Strafzahlungen für die Mineralölkonzerne fällig, die verkauften Zertifikate sind daher für diese Firmen sehr wichtig.

5

Kann das Umweltbundesamt die Ausstellung des Zertifikats verweigern?

Ja, da gibt es verschiedene Gründe.

Wenn jemand bereits für das Fahrzeug im relevanten Jahr eine Austellung des Zertifikats beantragt und dieses erhalten hat, dann wird das Amt natürlich eine erneute Ausstellung ablehnen.

Zusätzlich kann die Ausstellung bei Formfehlern im Antrag abgelehnt werden.

Zertifikate werden auch nur für reine E-Fahrzeuge ausgestellt.

6

Ein anderer Anbieter hat mir einen niedrigeren Preis als Sie geboten. Kann ich zu ihnen wechseln?

Solange Sie keine bindenden Vertrag eingegangen sind, können Sie gerne zu uns wechseln. Bitte beachten Sie hierzu die AGB des anderen Anbieters - es passiert leider öfters, dass Kunden bereits vertraglich gebunden sind.

Dies kann evtl. Kosten verursachen

7

Kann ich auch die Quote für ein Firmenfahrzeug verkaufen/abtreten?

Die Quote kann auch für ein Firmenfahrzeug geltend gemacht werden, sofern Sie als Halter im KFZ-Schein eingetragen sind. Wenn die Firma als Halter vermerkt sein sollte dann können wir den Fall nur bearbeiten, wenn Sie den Antrag mit Ihrer Firmen-E-Mailadresse stellen und diese E-Mail auch bestätigen (wir senden Ihnen einen Link zu).

Dadurch wird vermieden, dass nicht befugte Angestellte die Eingaben von Firmenfahrzeugen vornehmen.

8

Kann ich mehrere gewerbliche Fahrzeuge anmelden?

Ja, unser System kann auch mehrere Anträge für Fahrzeuge verarbeiten.

Falls Sie mehr als 5 Fahrzeuge haben, können Sie uns auch gerne per E-Mail ansprechen. Wir finden dann eine Lösung, welche die Bearbeitung für Sie am einfachsten macht.

Sie erreichen uns per E-Mail an team@thgquote-verkaufen.de

Weitere Fragen

1

Ich habe mir selber das Zertifikat ausstellen lassen. Kaufen Sie es mir ab?

Ja, das ist möglich.

Bitte stellen Sie einfach den Antrag ganz normal und senden uns eine E-Mail mit dem Zertifikat.

Unser Team hinterlegt das Zertifikat dann bei dem Fahrzeug und gibt Ihnen 2% Rabatt.

Hierbei arbeiten wir nur im Provisionsmodell.

2

Muss ich meine Quote als Einkommen versteuern?

Nein, hier gibt es eine klare Aussage des Bundesfinanzministeriums. Privatpersonen müssen das Geld nicht versteuern.

3

Brauche ich eine eigene Ladesäule/Wallbox, um in den Genuss der Quotenzahlung zu kommen?

Nein, das ist nicht nötig. Das Zertifikat gibt es für das Fahrzeug.

4

Vermitteln Sie auch Anbieter für Wallboxen/Ladesäulen?

Ja, bitte schreiben Sie uns eine kurze E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne.

5

Was genau passiert mit meinen Daten?

Die uns übersandten Daten nutzen wir ausschließlich zur Beantragung der THG-Quote. Diese werden ans Umweltbundesamt weitergeleitet. Eine Weitergabe an unberechtigte Dritte erfolgt nicht. Wir übersenden Daten nur verschlüsselt.

Alle Daten werden streng vertraulich gemäß DSGVO verwaltet. Weitere Informationen hierzu finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

6

Kann ich Freunde werben?

Ja, bitte geben Sie einfach per E-Mail die Fallnummer Ihres Antrags an.

Wir schreiben Ihnen und Ihrem Freund dann jeweils 25 Euro Auszahlungsbonus zu.

Sofortauszahlung: Was wollen unsere Kunden?

Wir aktualisieren diese Information einmal pro Quartal.

Wir bieten zwei Auswahlmöglichkeiten an. Aus der bisherigen Erfahrung in anderen Geschäftsfeldern haben wir mit einer 30% zu 70% Verteilung gerechnet.

Es scheint jedoch, als wollten in diesem Thema fast 50% der Kunden die direkte Auszahlung. Dadurch sparen sich unsere Kunden Zeit und haben das Geld direkt auf dem Konto. Aufgrund der langen Wartezeit bei dem relevanten Amt ist dies nachvollziehbar.

Als Dienstleister sind wir flexibel: Wir gestalten die Abwicklung entsprechend des Kundenwunsches - einfach und direkt. Und das Feedback der Kunden ist positiv.

Testen Sie uns einfach. Wir bearbeiten Ihre Anfrage gerne.

Für Privatpersonen und Unternehmen

Wir unterstützen Privatpersonen bei der Umsetzung der Quote in Geld für ihre Elektrofahrzeuge. Bei Unternehmen können wir auch Zertifikate für Busse und andere Fahrzeuge anfordern und auszahlen.

Für Verbraucher

Ihr Elektroauto ist Geld wert.. Wir beantragen das relevante Zertifikat und verkaufen es gebündelt mit anderen weiter.

Sie erhalten einen fairen Auszahlungsbetrag und haben keinen Aufwand.

Unsere Firma hat in verschiedenen Bereichen mehr als 200.000 Anfragen bearbeitet - wir wissen, wie es geht.

Für Unternehmen

Elektrobusse, Lastkraftwagen und Autos: Bis zu 12.000 Euro pro Zertifikat für Unternehmen.

Unsere Firma prüft - auch gebündelt - alle Unterlagen und kümmert sich im Verband mit anderen Anbietern um den gebündelten Verkauf zum Höchstpreis.

Wir haben bereits viele Unternehmenskunden bedient und können verlässlich die Auszahlung sicherstellen. Auch eine Vorauszahlung ist möglich.

Rechtliche Grundlage zur THG-Quote:

Unser Rechtsanwalt Paul Heit von der Kanzlei Heit Schüll Weuffen, Aachen fasst kurz zusammen, welche Regelungen den Verbrauchern hier zugutekommen.

Rechtsanwalt Paul Heit über die THG-Quote

Wie kann das sein? Ist es sicher?

Ja, das kann sein und es ist sicher. In Deutschland steht die THG-Quote und der Handel damit auf einer rechtlich fundierten Grundlage.

Der Rahmen wird durch Gesetze und Verordnungen ausgestaltet. Ausgangspukt ist die sog. „RED II“-Richtlinie der EU, dahinter verbirgt sich die Renewable Energy Directive II der Europäischen Union, zu deutsch: Erneuerbare-Energien-Richtlinie, juristisch: Richtlinie (EU) 2018/2001 zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen.

Deutsches Recht:

Diese europäische Richtlinie wurde in Deutschland in nationales Recht umgesetzt, indem man Änderungen im Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und der nachgelagerten Verordnung (BImSchV) vornahm.

Darin ist u.a. geregelt: wer in Deutschland Kraftstoffe in Verkehr bringt, muss die daraus entstehenden CO2-Emissionen um einen bestimmten Prozentsatz reduzieren. Auf die im Verkehr genutzten Treibstoffe entfällt somit eine Treibhausgasemissionsquote. Auf diese Quote ist zur Reduzierung unter anderem auch elektrischer Strom anrechenbar, der in Elektrofahrzeugen genutzt wird.



Das Umweltbundesamt bescheinigt zu diesem Zweck auf Antrag Strommengen sowie die daraus errechneten Treibhausgasemissionen. Jedes Elektrofahrzeug ist per se bereits mit einer Minderungsquote versehen. Diese Minderungsquote kann gekauft oder verkauft werden.

Kleiner Tipp: Wenn Sie ein gebrauchtes Elektrofahrzeug erwerben, dann machen Sie auch das Thema der THG-Quote zum Verhandlungsgespräch.

Es kann sein, dass der Verkäufer diese Quote bereits an uns oder Mitbewerber verkauft hat. Dann können Sie die Quote nicht erneut verkaufen. Es ist auch nicht etwa so, dass automatisch dann ein Anteil auf Sie entfällt. Sprechen Sie das Thema unbedingt an.

Als Käufer: „Haben Sie die THG-Quote bereits verkauft? Und wenn ja, für welchen Zeitraum.“

THG-Quote im Kaufvertrag:

Als Verkäufer eines Elektrofahrzeugs sollten Sie unbedingt das Thema der THG-Quote ausdrücklich im Kaufvertrag ansprechen (am besten unter dem Punkt „Sonstige Vereinbarungen“). Haben Sie die Quote bereits verkauft, dann nehmen Sie auf, dass diese nicht mit dem Verkauf des Fahrzeugs auf den neuen Käufer übergeht. Das erspart Ihnen später viel Ärger.

Und was ist mit Steuern?

Da gibt es gute Nachrichten. Das Bundesfinanzministerium hat hierzu bereits klar mitgeteilt, dass Privatpersonen nichts versteuern müssen. Details lesen Sie hier auf der Seite des Ministeriums.

Rechtsanwalt Paul Heit
Heit Schüll Weuffen, Aachen

Unser Erfolgsversprechen

Wir haben mit unserem Team bereits über hundertausend Anfragen von Verbrauchern in verschiedenen Bereichen erfolgreich bearbeitet und kennen uns mit der effizienten Abwicklung von komplexen Themen gut aus. Unser Team bringt rechtliche Kompetenz, modernes IT- und betriebswirtschaftliches Wissen und ein hohes Maß in an Erfahrung in Form unserer Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern mit.

Ausprobieren: Mit uns erhalten Sie eine einfache, schnelle und sichere Auszahlung - ohne wenn und aber.

Was macht das Umweltbundesamt?

Zertifikatsausstellung: Das Umweltbundesamt bearbeitet die formlos und digital stellbaren Anträge auf Erstellung der Zertifikate.

Dazu kann man auf der Detailseite des Umweltbundesamts relevante Informationen zum Vorgehen und auch eine Excel-Vorlage zum stellen von Anträgen für mehrere Fahrzeuge finden.

Wenn Sie selber einen Antrag stellen wollen, können Sie dies per E-Mail an 38BImSchV@40uba.de erledigen. Der Prozess dauert 4 bis 10 Wochen.

Wirklich sinnvoll ist das aber nicht, da Sie das Zertifikat nur gebündelt mit tausenden anderen an einen Mineralölkonzern verkaufen können - die Firmen haben kein Interesse an Einzelgesprächen mit Verbrauchern.

Das Umweltbundesamt hat auch ein Dokument mit den häufigsten Fragen und Antworten (FAQ) veröffentlich, dies finden Sie hier: Häufige Fragen

Welche Rolle spielt der Zoll?

Die Überwachung der Quotenverpflichteten: Das Hauptzollamt Frankfurt (Oder) mit Dienstsitz in Cottbus (Biokraftstoffquotenstelle) ist für die Überwachung der THG-Quote zuständig.

Mineralölkonzerne und andere Firmen, welche Kraftstoffe in Verkehr bringen, müssen also dem Zoll gegenüber darlegen, wie viel Biokraftstoff in Verkehr gebracht worden sind und die relevanten Nachhaltigkeitsnachweise erbringen.

Zusätzlich ist der Zoll dann auch als Steuererhebungsstelle tätig.

Inhaber von Elektrofahrzeugen haben also nichts mit dem Zoll zu tun - die Behörde dient lediglich als Überwachungs- und Abrechnungsorgan.

Details zur Tätigkeit des Zolls finden Sie auf der Detailseite der Behörde.

Aktueller Marktpreis THG-Quote

Sie wollen den Marktpreis der THG-Quote wissen? Unser Chart hilft. Die THG-Zertifikate werden direkt zwischen den Marktteilnehmern verkauft. Es gibt aktuell keine offizielle Börse oder Handelsplattform mit relevantem Marktanteil.

Da es keine offiziellen Daten gibt, kann der Preis (und die historische Preisentwicklung der THG-Quote) nur anhand der veröffentlichten Preise gemessen werden.

Hierzu nutzt unser Team die in eigenen Verhandlungen erzielten Preise und kombiniert dies mit einer historischen Tabelle der von den Wettbewerbern veröfffentlichten Preise.

Gerne übernehmen wir für Sie die Anforderung und den Verkauf Ihres Zertifikates:


Quelle: Historische Daten, eigene Marktforschung. Stand Februar 2022.

Nachrichten und Diskussionen zur THG-Quote

Wir empfehlen hier die relevantesten Nachrichten zum Thema.

Bekomme ich die THG-Prämie nur mit Ökostrom?
Autobild, 31.02.2022

Mit dem E-Auto Geld verdienen
Stiftung Warentest, 15.02.2022

Geld einnehmen mit Elektroautos
Tagesschau.de, 8.02.2022

THG-Quote verkaufen: Geld verdienen mit dem E-Auto
Deutsche Handwerks Zeitung, 7.02.2022

Steuerpflicht von Prämien aus der Treibhausgasminderungs-Quote
Bundesfinanzministerium, 16.05.2022

Von der THG-Quote profitieren? So lässt sich mit dem E-Auto Geld verdienen
Redaktionsnetzwerk Deutschland, 27.01.2022

THG-Quote: 10 Anbieter im Check
Chip.de, 20.01.2022

Mit dem E-Auto Geld verdienen
Motor-Talk.de (Forum), 19.09.2021

Unser Erfolgsversprechen

Wir haben mit unserem Team bereits über hundertausend Anfragen von Verbrauchern in verschiedenen Bereichen erfolgreich bearbeitet und kennen uns mit der effizienten Abwicklung von komplexen Themen gut aus. Unser Team bringt rechtliche Kompetenz, modernes IT- und betriebswirtschaftliches Wissen und ein hohes Maß in an Erfahrung in Form unserer Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern mit.

Ausprobieren: Mit uns erhalten Sie eine einfache, schnelle und sichere Auszahlung - ohne wenn und aber.

Ihre Vorteile

Direkt

Sie können alles online über unsere Webseite erledigen. Fragen hierzu? Beantworten wir hier. Weniger Aufwand geht nicht.

Schnell

Es dauert nur 5 Minuten. Unser System erstellt Ihnen automatisch ein Angebot und leitet umgehend die weiteren Schritte ein.

Fair

Bei Arbeit auf Erfolgsbasis berechnen wir eine Gebühr ab 20% inkl. MwSt. Bei der Sofortzahlung erhalten Sie 200 Euro - heute noch. Immer Transparent: Unsere Preise

Deutschlandweit

Das Gesetz deckt alle neue eingeführten reinen Elektrofahrzeuge ab: Wir helfen Ihnen gerne. Lassen Sie sich Ihr Geld auszahlen.